secunet - How to: Prozessnetze live hacken

Dirk Reimers, Markus Linnemann

Auf Facebook teilen Auf XING teilen
Vorherige Folie
Nächste Folie

Im Zuge der Digitalisierung wachsen IT- und Prozessnetze zusammen,  Informationen werden netzwerkübergreifend ausgetauscht, neue Geräte und Zugangspunkte etabliert und smarte Funktionen integriert. Damit entstehen zahlreiche Angriffspunkte. Ein erfolgreicher Angriff bedeutet aber nicht nur Informationsabfluss, sondern die Zerstörung von Produktionswerten mit erheblichem Potenzial für Sach- und Personenschäden. In dem Live-Hacking wird anschaulich dargestellt, an welchen Angriffspunkten ein Angreifer ansetzen kann und welche Angriffsmöglichkeiten in einem Netzverbund aus klassischer Office-IT, Steuernetz und Anlagensteuerung bestehen.  Ein Prozessnetzaufbau (SCADA-Workbench) dient als anschauliches Beispielnetz und macht die Auswirkungen von Angriffen sofort sichtbar. Mögliche Lücken werden live aufgezeigt und Probleme vorgeführt. Zugleich werden konkrete Gegenmaßnahmen dargestellt.