Infoblox - DNS-Schwachstellen kann sich keiner leisten

Rainer Singer

Auf Facebook teilen Auf XING teilen
Vorherige Folie
Nächste Folie

Die katastrophalen Folgen von Malware für ein Unternehmen haben selbst schon große Player zu spüren bekommen – darunter Google, JPMorgan, eBay oder Sony Pictures Entertainment, um nur einige zu nennen. Infoblox schützt Ihre DNS-Server vor der Art von Malware- und APT-Angriffen, die diese Unternehmen 2014 unfreiwillig in die Schlagzeilen gebracht haben. Auch interne DNS-Server sind mittlerweile bedroht, z. B. durch NXDOMAIN, Phantom-Domain oder Slow-Drip-Attacken, und auch hier hat Infoblox eine Antwort parat. Hören Sie von Rainer Singer, wie Infoblox diese neuen Angriffsformen und DDoS-Attacken sicher abwehrt.